Readdy Write  
0,00 €
Your View Money
Views: Count
Self 20% 0
Your Content 60% 0

Users by Links 0
u1*(Content+Views) 10% 0
Follow-Follower 0
s2*(Income) 5% 0

Count
Followers 0
Login Register as User

Fusions Patent: Laser Anregung für Neutronen zur Kern Fusion

02.05.2019 (👁129)

Patent Link

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO2&Sect2=HITOFF&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsearch-adv.htm&r=42&f=G&l=50&d=PTXT&p=1&S1=((dense+AND+focus)+AND+Fusion.TI.)&OS=dense+AND+focus+AND+TTL/Fusion&RS=((dense+AND+focus)+AND+TTL/Fusion)

Beschreibung:

Fusion pumped light source 

Patent AntragsNr: 79961

Inventors:

Pappas; Daniel S. (Los Alamos, NM)

Filed:

September 1, 1988

Appl. No.:

07/239,584


Abstract
Apparatus is provided for generating energy in the form of light radiation. A fusion reactor is provided for generating a long, or continuous, pulse of high-energy neutrons. The neutron flux is coupled directly with the lasing medium. The lasing medium includes a first component selected from Group O of the periodic table of the elements and having a high inelastic scattering cross section. Gamma radiation from the inelastic scattering reactions interacts with the first component to excite the first component, which decays by photon emission at a first output wavelength. The first output wavelength may be shifted to a second output wavelength using a second liquid component responsive to the first output wavelength. The light outputs may be converted to a coherent laser output by incorporating conventional optics adjacent the laser medium.

Apparat wird zur Energiegewinnung in Form von Lichtstrahlung bereitgestellt. Ein Fusionsreaktor ist für die Erzeugung eines langen oder kontinuierlichen Pulses von Hochenergie-Neutronen vorgesehen. Der Neutronenfluss wird direkt mit dem Lasmedium gekoppelt. Das Lasermedium enthält eine erste Komponente, die aus der Gruppe O der Periodentabelle der Elemente ausgewählt wurde und einen hohen unelastischen Streuschnitt aufweist. Gammastrahlung aus den unelastischen Streureaktionen interagiert mit der ersten Komponente, die die erste Komponente erregt, die durch Photonenemission bei einer ersten Ausgangswellenlänge zerfällt. Die erste Ausgangswellenlänge kann mit einer zweiten Flüssigkeitskomponente, die auf die erste Ausgangswellenlänge reagiert, auf eine zweite Ausgangswellenlänge verschoben werden. Die Lichtausgänge können durch die Einbeziehung konventioneller Optiken neben dem Lasermedium in eine kohärente Laserleistung umgewandelt werden.

Translate Microsoft (fehlerhafte)

Apparat wird zur Energiegewinnung in Form von Lichtstrahlung bereitgestellt. Ein Fusionsreaktor ist für die Erzeugung eines langen oder kontinuierlichen Pulses von Hochenergie-Neutronen vorgesehen. Der Neutronenfluss wird direkt mit dem Lasmedium gekoppelt. Das Lasermedium enthält eine erste Komponente, die aus der Gruppe O der Periodentabelle der Elemente ausgewählt wurde und einen hohen unelastischen Streuschnitt aufweist. Gammastrahlung aus den unelastischen Streureaktionen interagiert mit der ersten Komponente, die die erste Komponente erregt, die durch Photonenemission bei einer ersten Ausgangswellenlänge zerfällt. Die erste Ausgangswellenlänge kann mit einer zweiten Flüssigkeitskomponente, die auf die erste Ausgangswellenlänge reagiert, auf eine zweite Ausgangswellenlänge verschoben werden. Die Lichtausgänge können durch die Einbeziehung konventioneller Optiken neben dem Lasermedium in eine kohärente Laserleistung umgewandelt werden.